Offene Ganztagsschule
s
Trommel-Projekt vom 27.11 - 01.12.2017
 

 

 

  "Mal richtig auf die Trommel hauen"

Dank der Unterstützung des Fördervereins der Grundschule Woltwiesche, konnten alle Schüler der Grundschule Woltwiesche eine Woche lang an einem ganz besonderen Projekt teilnehmen! Als Gast in die Schule eingeladen war Christof Hempel, Leiter der Trommelakademie in Groß Ilsede.

Begeisterungsstürme lösten die von Christof Hempel zur Verfügung gestellten vielfältigen Trommeln, v.a. Djemben (französisch für Schalloch) aus. Nach einem ersten wilden, manchmal aber auch zaghaften Probieren, erarbeiteten die Kinder der Klassen 1 bis 4 gemeinsam mit großem Spaß ein tolles rhythmisches Zusammenspiel. Maßgeblich hat dazu das Können und die Geduld von Christof Hempel beigetragen.

Ein wenig Instrumentenkunde stand auch auf dem Plan. Da passte es sich besonders gut, dass die gerade durch die Schule neu angeschafften Cajons (spanisch für Schublade oder Holzkiste) gleich in das Trommeln eingebunden werden konnten. Auch der eigene Körper bietet vielfältige Möglichkeiten zu musizieren, z.B. durch Klatschen und Stampfen.

Die Kinder haben in dieser Woche neben Mathematik, Deutsch und Sachunterricht sehr viel gelernt: Trommeln ist eine Kombination aus Lernen mit allen Sinnen, Einsatz des ganzen Körpers und Sprache, erfordert höchste Konzentration und Aufmerksamkeit und bereitet riesigen Spaß.

Natürlich gehört am Ende auch eine Präsentation dieses äußerst erfolgreichen Projektes dazu: Zu bewundern sind die Trommler unter Leitung von Christof Hempel am 18. Dezember 2017 ab 16 Uhr im Rahmen einer Präsentation des Ganztages in der Grundschule Woltwiesche!